Paprika-Basilikum-Dip

Dieser Paprika-Basilikum-Dip ist ein Dip, den ich zum ersten Mal an Silvester 2017/2018 ausprobiert habe. Das Rezept ist quasi aus der Not heraus entstanden.

Denn wir waren am Silvesterabend bei Freunden eingeladen und ich hatte verbaselt, mich um die Dips für den Abend zu kümmern. Auf einen Sonntag eher suboptimal.

Also habe ich mal schnell die Bestände mit einem Blick in den Kühlschrank und ins Vorratsregal gecheckt. Aber außer einem Glas geröstete und eingelegte Paprika fand sich jedoch nichts weiter.

Ok…

Titelbild: Paprika-Basilikum-Dip im Einmachglas auf Bambus-Holzbrett mit Dekoration aus Basilikumblättern, umgeben von einem zweiten Glas mit Paprika-Basilikum-Dip sowie einer Olivenölflasche und einer Flasche Balsamico rosso im Hintergrund

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Titelbild: Paprika-Basilikum-Dip im Einmachglas auf Bambus-Holzbrett mit Dekoration aus Basilikumblättern, umgeben von einem zweiten Glas mit Paprika-Basilikum-Dip sowie einer Olivenölflasche und einer Flasche Balsamico rosso im Hintergrund

Dieser Paprika-Basilikum-Dip ist ein Dip, den ich zum ersten Mal an Silvester 2017/2018 ausprobiert habe. Das Rezept ist quasi aus der Not heraus entstanden.

Denn wir waren am Silvesterabend bei Freunden eingeladen und ich hatte verbaselt, mich um die Dips für den Abend zu kümmern. Auf einen Sonntag eher suboptimal.

Also habe ich mal schnell die Bestände mit einem Blick in den Kühlschrank und ins Vorratsregal gecheckt. Aber außer einem Glas geröstete und eingelegte Paprika fand sich jedoch nichts weiter.

Ok…

Nahaufname Paprika-Basilikum-Dip mit Dekoration aus Basilikumblättern im Einmachglas

Also war Improvisieren angesagt. Dabei habe ich mich an den Rezepten für Dips orientiert, die ich bereits schon gemacht habe.

Und so standen dann auch die übrigen Zutaten auch schnell fest: Balsamico-Essig und Olivenöl *. Für die Konsistenz Semmelbrösel und als Gegengewicht zur Säure des Essig, Honig *. Und für einen frischen Touch dann noch zwei Handvoll frisches Basilikum.

Und dafür, dass der Dip improvisiert war, kam er sehr gut an. So schnell wie der weg war, konnte ich an dem Abend gar nicht gucken.

Seitdem habe ich den Paprika-Basilikum-Dip ein paar Mal gemacht und weiter verfeinert. Insbesondere die Balance zwischen Honig * und Balsamico-Essig. Und ich habe auch mit verschiedenen gerösteten und eingelegten Paprika und der Konsistenz experimentiert.

Mein persönlicher Geschmacksfavorit sind dabei leicht süßlich eingelegte Paprika.

Nahaufname des Paprika-Basilikum-Dip auf einem Silberlöffel auf einem Bambus-Holzbrett mit einem Glas Paprika-Basilikum-Dip im Hintergrund

Das Schöne an diesem Dip ist, dass er nicht nur als Dip für Cracker, Gemüse und Ähnliches passt.

Denn, wenn Du ein wenig mit Konsistenz spielst und den Dip etwas flüssiger lässt, ist der Dip auch eine prima Sauce, die hervorragend zu Fisch wie beispielsweise Lachs und Garnelen passt. Auch als Sauce zu Gegrilltem und Gebratenem passt der Dip sehr gut. Und auch als Pastasauce ist die flüssiger Variante perfekt.

Zur Konsistenz: Diese lässt sich sehr gut durch die Menge an Semmelbrösel beeinflussen. Bevor Du jedoch anfängst, weitere Semmelbrösel hinzuzugeben, dazwischen jeweils für zehn bis fünfzehn Minuten warten, da der Dip immer etwas braucht, um nachzudicken.

Wichtig: Der Paprika-Basilikum-Dip hält sich im Kühlschrank aufbewahrt für nur mindestens zwei Tage. Er sollte also schnell verbraucht werden.

Print
paprika-pasilikum-dip-schnell-einfach-1

Paprika-Basilikum-Dip


  • Author: Carsten Lentfer // Just Yum Yum
  • Prep Time: 10 minutes
  • Total Time: 10 minutes
  • Yield: 250 Milliliter 1x

Description

Schnell und einfach zubereiteter Paprika-Basilikum-Dip. Geröstete Paprika, frischer Basilikum, Honig * und Balsamico rosso kreieren einen unverwechselbaren Dip.


Scale

Ingredients

  • 200 Gramm Paprikaschoten, geröstet und eingelegt
  • 2 Esslöffel Balsamico rosso
  • 1 Esslöffel Honig *
  • 4 Esslöffel Olivenöl *
  • 2 Handvoll Basilikumblätter, frisch
  • Semmelbrösel
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Salz


Instructions

  1. Die Paprikaschoten in grobe Stücke schneiden.
  2. Anschließend zusammen mit dem Balsamico rosso, dem Honig *, Olivenöl * und zwei Esslöffel Semmelbrösel in ein hohes Gefäß geben.
  3. Mit einem Pürierstab fein zerkleinern.
  4. Die Basilikumblätter feinhacken und mit einen Löffel unterrühren.
  5. Je nach gewünschter Konsistenz gegebenenfalls noch Semmelbrösel hinzugeben und nochmals mit dem Pürierstab durchrühren.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Wenn der Paprika-Basilikum-Dip nicht sofort verwendet werden soll, in ein sauberes, luftdicht verschließbares Gefäß geben.
  8. Vor dem Verschließen noch eine dünne Schicht Olivenöl * aufgießen und nach dem Verschließen in den Kühlschrank stellen.

  • Category: Dips
  • Cuisine: International

Nutrition

  • Serving Size: 250 Milliliter
  • Calories: 1.152
  • Fat: 63 Gramm
  • Carbohydrates: 124 Gramm
  • Protein: 14 Gramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.