Pulled Chicken

Den amerikanischen Barbecue-Klassiker Pulled Pork und auch dessen Abwandlung Pulled Beef kennt wahrscheinlich nahezu jeder. Aber wie sieht es mit Pulled Chicken aus? Diese Art der Zubereitung von Hähnchenfleisch geht ebenfalls auf Pulled Pork zurück und ist derzeit der neuste Trend unter Fleischliebhaber.
Pulled Chicken im Sandwich mit Tomate und Salat

Pulled Chicken in Sandwich mit Salta und Tomate. Fotografiert in Nahaufnahme.

Den amerikanischen Barbecue-Klassiker Pulled Pork und auch dessen Abwandlung Pulled Beef kennt wahrscheinlich nahezu jeder. Aber wie sieht es mit Pulled Chicken aus?

Diese Art der Zubereitung von Hähnchenfleisch geht ebenfalls auf Pulled Pork zurück und ist derzeit der neuste Trend unter Fleischliebhaber.

Während das Endergebnis bei Pulled Pork, Pulled Beef und Pulled Chicken gleich ist, nämlich sehr zartes und saftiges Fleisch, unterscheidet sich die Zubereitungsmethode von Pulled Chicken jedoch deutlich.

Richtig gemacht, benötigen Pulled Pork, wie auch Pulled Beef, einiges an Vorbereitung, wie beispielsweise das Einreiben mit einer Rub (Gewürzmischung) und das Marinieren mittels Marinadespritze sowie einige Stunden Ruhe- und Aufwärmzeiten.

Und auch die Garzeit bei Pulled Pork beziehungsweise Beef ist mit zehn bis zwanzig Stunden durchaus beachtlich.

Vom Hähnchenfleisch zum Pulled Chicken

Pulled Chicken ist an dieser Stelle deutlich einfacher und schneller zuzubereiten: denn zum einen funktioniert die Zubereitung sowohl im Backofen als auch im Bräter beziehungsweise Kochtopf, zum anderen benötigt das Fleisch lediglich gut zwei Stunden, um weich wie Butter zu werden und sich zerzupfen („pullen“) zu lassen.

Dazu werden die Hähnchenschenkel in einem Sud aus Hühnerfond, braunem Zucker, Kreuzkümmel, geräuchertem Paprikapulver, frischem Knoblauch, Chilipulver *, Zimt und Weißweinessig gekocht.

Dieser Sud wird anschließend auch noch weiter verwendet, um daraus eine aromatische Soße zu kochen, die dann zusammen mit dem Pulled Chicken serviert wird.

Sobald das Hähnchenfleisch fertig gekocht ist, geht es daran, aus dem Fleisch Pulled Chicken zu machen.

Pulled Chicken in Sandwich mit Salta und Tomate. Fotografiert in Nahaufnahme.

Dazu brauchst Du eine, besser zwei Gabeln, eine rutschfestes Schneidebrett und eine Schüssel für das fertige Pulled Chicken.

Bevor es ans Zupfen („pullen“) geht, solltest Du zunächst die Haut vollständig entfernt und anschließend das Fleisch ablösen.

Nun ziehst Du das Hühnerfleisch mit Hilfe der Gabel in feinste Streifen. Nach meiner Erfahrung, funktioniert es am besten, wenn Du dafür zwei Gabeln verwendest: die eine Gabel fixiert das Fleischstück, mit der anderen Gabel zerfisselst Du das Fleisch.

Schenkel oder Brust?

Als Fleischgrundlage für Pulled Chicken eigenen sich sowohl Hähnchenschenkel als auch Hähnchenbrust.

Wenn möglich, solltest Du aber Hähnchenschenkel der Hähnchenbrust vorziehen. Denn die Schenkel haben dunkleres und damit aromatischeres Fleisch hat als die Hähnchenbrust.

Und durch die kleineren Muskelstränge, das eingelagerte Fett und den höheren Hautanteil bleibt Hähnchenschenkelfleisch auch deutlich saftiger als Brustfleisch.

Für mein Pulled Chicken habe ich mir beim Metzger meines Vertrauens eigens drei Bio-Hähnchenschenkel mit Rückenstück besorgt. Zusammen insgesamt circa ein Kilogramm.

[DOWNLOADPANEL product_url=“https://www.justyumyum.de/produkt/pulled-chicken-rezept/“ content=“pulled_chicken“] Print
Rezept Pulled Chicken

Pulled Chicken


  • Author: Carsten Lentfer // Just Yum Yum
  • Prep Time: 10 minutes
  • Cook Time: 2 hours
  • Total Time: 2 hours 10 minutes
  • Yield: 4 Portionen 1x

Description

Schnelles und einfaches Rezept für Pulled Chicken aus dem Bräter oder Kochtopf. Die perfekte Hauptzutat für Sandwiches und Burger.


Scale

Ingredients

  • 1 Kilogramm Hähnchenschenkel mit Rückenstück
  • 800 Milliliter Geflügelfond
  • 300 Milliliter Wasser
  • 2 Esslöffel Zucker, braun
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel, gemahlen *
  • 1 Teelöffel Paprikapulver, rauchig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Chiliflocken, gehäuft
  • ¼ TL Zimt, gemahlen
  • ¼ TL Meersalz, grob
  • 6 Esslöffel Weißweinessig


Instructions

  1. Alle Zutaten in einem großen Topf aufkochen lassen.
  2. Die Hähnchenschenkel in die Flüssigkeit geben und bei geschlossenem Deckel für circa zwei Stunden köcheln lassen.
  3. Das Hähnchen während der Kochzeit alle halbe Stunde wenden.
  4. Nach zwei Stunden die Hähnchenschenkel aus dem Bräter nehmen und auf einem Teller beiseite stellen.
  5. Für die Soße den Sud jetzt durch ein feines Küchensieb in einen mittelgroßen Topf abseihen.
  6. Anschließend die Flüssigkeit auf circa ein Drittel reduzieren.
  7. Die Soße vom Herd nehmen und erst jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Das Hähnchenfleisch mit einer Gabel vorsichtig vom Knochen lösen. Dabei unbedingt aufpassen, dass sich keine kleinen Knochenstücke im Fleisch befinden. Diese gegebenenfalls entfernen.
  9. Jetzt das Hähnchenfleisch – am besten mit zwei Gabeln – möglichst fein auseinander zupfen.
  10. Das Pulled Chicken in einem Sandwich oder Burger servieren.

  • Category: Beilagen

Nutrition

  • Serving Size: 1 Portion
  • Calories: 521
  • Fat: 29 Gramm
  • Carbohydrates: 7 Gramm
  • Protein: 53 Gramm

Keywords: pulled chicken,hähnchen,hähnchenfleisch, rezept,bräter,sandwich,burger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.