Desserts

Ein Stück Brownie-like Schokoladenkuchen in der Frontalansicht, dekoriert mit frischen Erdbeeren und roten Johannisbeeren. Im Hintergrund ist der ganze Schokoladen auf einer weißen Kuchenplatte zu sehen.

Brownie-like Schokoladenkuchen

Dieses Rezept für saftigen „Brownie-like“ Schokoladenkuchen ist mit Sicherheit ein Fest für alle Chocoholics. Hochwertige Schokolade, Butter, jede Menge selbstgemachter Vanillezucker und gemahlene Mandeln machen aus diesem Schokoladenkuchen, einen Kuchen der in seiner Konsistenz eher an einen zu groß geratenen Brownie erinnert als an einen gewöhnlichen Schokoladenkuchen.

Zum Artikel »
Panna cotta in Einmachglas mit einem Klekcs Karamellsauce. Fotografiert als Nahaufname.

Espresso Panna cotta

Woher die Panna cotta ursprünglich stammt, ist nicht abschließend geklärt. Als die wahrscheinlichste Erklärung gilt,dass sie aus dem italienischen Piemont stammt, wo sie angeblich von einer Dame ungarischer Herkunft kreiert wurde. Unbestritten ist aber, dass die Panna cotta (italienisch: gekochte Sahne) eines der wohl bekanntesten Desserts der italienischen Küche ist. Dieses Rezept ist eine Variation des nord-italienischen Dessert-Klassikers. Während die klassische Panna cotta aus Schlagsahne, Zucker, Vanille oder Zitronenschale hergestellt wird, habe ich diese Panna cotta mit einem weiteren italienischen Klassiker als weitere Geschmackskomponente veredelt: Espresso.

Zum Artikel »
Selbstgemachte Karamellsauce

Selbstgemachte Karamellsauce

Zu einer meiner Lieblingssoßen zählt – zumindest wenn es um Desserts geht – Karamellsauce. Selbstgemacht, natürlich! Und diese Dessertsauce ist super einfach selber zu machen und benötigt nur drei Zutaten: Zucker, Butter und Sahne. Selbstgemachte Karamellsauce passt zum Beispiel hervorragend zur Espresso-Pannacotta. Auch zur Eis, Pudding, Früchten und trockenen Kuchen ist selbstgemachte Karamellsauce schlicht und einfach die perfekte Dessertsauce. Und alle, die ein süßes dem deftigen Frühstück vorziehen, sollten unbedingt einmal Pancakes mit frischer, selbstgemachter Karamellsauce und Himbeeren ausprobieren. Der Hammer!

Zum Artikel »
4 Mini Rhabarber Crumble in feuerfesten Dessertschälchen. Im Vordergrund ein Schälchen in halbschräge, drei weitere Mini Rhabarber Crumble im Hintergund.

Mini Rhabarber Crumble

Die erste Rhabarber-Ernte im heimischen Garten stand vergangenes Wochenende an. Nicht üppig, aber für vier Portionen Mini Rhabarber Crumble hat es schon mal gereicht. Ich liebe Crumbles, weil sie für „Bäcker“ wie für mich perfekt sind: einfach zu machen und super lecker. Einfach, weil man nur einen Streuselteig aus Mehl, Zucker und Butter machen muss. Das ist sogar für einen „Back-Legastheniker“ wie mich keine wirkliche Herausforderung.

Zum Artikel »
Titelbild eMagazin Hafer Die Alleskörner Das eMagazin Ausgabe 2018 - Kreative Blogs & Leckere Haferrezepte

Alles Hafer, oder was?! 10 Foodblogger-Rezepte rund um Hafer

Hafer-Fans aufgepasst! Zum zweiten Mal in Folge ist das eMagazin – oder besser Rezeptbuch – der Initative Hafer Die Alleskörner erschienen. Insgesamt zehn Foodblogger – inklusive meiner Wenigkeit – stellen Euch in Hafer Die Alleskörner Das eMagazin Ausgabe 2018 – Kreative Blogs & Leckere Haferrezepte, wie das eMagazin offiziell heißt, ebenso viele Rezepte rund um das Getreide Hafer vor.

Zum Artikel »
dänische zimtschnecken rezept

Dänische Zimtschnecken

Vorab gleich eine kleine Warnung: wer (gerade) Kalorien zählen muss, sollte diese Seite sofort wieder verlassen. Denn dieses Rezept für dänische Zimtschnecken hat es in

Zum Artikel »
Pfirsich-Haferflocken-Crumble

Pfirsich-Haferflocken-Crumble

Crumbles sind eine typische Nachspeise der englischen und US-amerikanischen Küche. Auch in Deutschland erfreut sich dieses kuchenähnliche Dessert zunehmender Beliebtheit. Daher habe ich mich jetzt

Zum Artikel »