Einfache Tomatensoße für Pizza und Pasta

tomatensosse-pizza-pasta-rezept-einfach

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

tomatensoßefür pizza und pasta in einer weißen Schüssel auf einem weiß-blau-karierten Geschirrtuch. Als Dekoration Cocktailtomaten und Basilikumblätter.

Neben dem richtigen Pizzateig ist die zweite, wichtige Komponente für eine gute Pizza die Tomatensoße. Die Pizzaiola. Würzig, fruchtig und dickflüssig. So soll die perfekte Pizzasauce sein. Und dazu kommt das Aroma von italienischen Kräutern.

Erst mit der richtigen Tomatensoße wird eine Pizza perfekt.

Und mit diesem einfachen Rezept gelingt Dir genau eine solche Tomatensauce. Und das Beste: die Soße passt nicht zu Pizza, sondern auch zu Pasta.

Wenn möglich, mache ich diese Tomatensoße immer mit frischen Tomaten. Am liebsten mit Cocktailtomaten oder Rispentomaten. Diese beiden Tomatensorten haben einen intensiveren Geschmack und eine deutlichere Süße. Das spart nachher Zucker, um die Säure abzumildern.

Sind frische Tomaten gerade nicht zu bekommen, sind aber auch Tomaten aus der Dose auch legitime Alternative. Allerdings solltest Du dann darauf achten, dass italienische San Marzano Tomaten verwendet wurden. Denn diese schmecken auch aus der Dose noch fruchtig und intensiv.

In der Zeit liegt das Aroma – oder so ähnlich…

Was die Tomatensoße angeht, zähle ich mich zur „Slow-Cook“-Fraktion. Denn genauso wie meinem Pizzateig, gebe ich auch meiner Tomatensoße gerne etwas mehr Zeit. So haben die Aromen die Chance, sich vollends zu entfalten.

In der Regel koche ich die Pizzasauce beziehungsweise Pastasauce bereits am Vortag. Zunächst lasse ich sie für zwei bis drei Stunden bei geringer Hitze köcheln. Über Nacht gebe ich ihr dann zugedeckt an einem kühlen Ort Zeit, durchzuziehen. Am Tag darauf, püriere ich die Tomatensoße – sofern ich sie als Pizzasauce verwenden möchte. Als Pastasauce bleibt sie, wie sie ist.

So oder so, lasse ich sie dann nochmals bei niedriger Temperatur für ungefähr eine halbe Stunde köcheln. Erst dann finden sie ihren Weg auf die Pizza – oder die Pasta.

Die Pizzasauce lässt sich auch prima auf Vorrat kochen. Portionsweise in luftdichten Behälter abgefüllt, hält sich die Pizzasauce etwa eine Woche im Kühlschrank. Im Gefrierfach bis zu drei Monate und eingekocht in Einmachgläser * sogar bis zu einem Jahr.

Print
tomatensosse-pizza-pasta-rezept-einfach

Einfache Tomatensoße für Pizza und Pasta


  • Author: Carsten Lentfer // Just Yum Yum
  • Prep Time: 20 minutes
  • Cook Time: 180 minutes
  • Total Time: 200 minutes
  • Yield: 1 Portion 1x

Description

Selbstgemachte Pizza braucht eine frisch zubereitete Tomatensoße. Mit diesem einfachen Rezept für Pizzasauce holst Du Dir ein Stück Italien auf den Teller.


Scale

Ingredients

  • 1 Kilogramm Tomaten
  • 1 Bund Basilikum, frisch
  • 2 Esslöffel Oregano, frisch
  • 5 Stengel Thymian
  • 4 Knochblauchzehen
  • 2 Salbei-Blätter
  • 2 Esslöffel Olivenöl *
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker


Instructions

  1. Die Tomaten auf der Unterseite kreuzförmig einritzen.
  2. Anschließend für zirka drei Sekunden in heißem Wasser abbrühen. Anschließend schälen.
  3. Die Ansätze (Strunk) entfernen und die Tomaten in zirka 0,5 Zentimeter große Stückchen schneiden.
  4. Den Knoblauch schälen und ebenfalls grob würfeln.
  5. Basilikum, Oregano, Thymian und Salbei waschen und in einem Geschirrtuch oder Küchenrolle abtrocknen.
  6. Die Blätter von den Stielen entfernen und anschließend mit einem Kräuter-Wiegemesser feinhacken.
  7. Das Olivenöl * in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen.
  8. Den Knoblauch dazugeben und kurz anschwitzen ohne das er Farbe zieht.
  9. Die Tomaten, alle Kräuter sowie Salz und Pfeffer hinzugeben und aufkochen lassen.
  10. Anschließend für drei Stunden bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  11. Nur für Pizzasauce: Mit dem Pürierstab gründlich pürieren.
  12. Wenn nötig, noch mal mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

  • Category: Saucen
  • Cuisine: Italienisch

Nutrition

  • Serving Size: 1 Portion
  • Calories: 599
  • Fat: 33 Gramm
  • Carbohydrates: 55 Gramm
  • Protein: 15 Gramm

Möchtest Du dieses Rezept kostenlos als PDF herunterladen? Dann geht es hier entlang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.